7. International Groundsman Meeting in Wien

7. International Groundsman Meeting in Wien – „Für alle Beteiligten ein voller Erfolg“

Vom 14. bis 16. November 2018 veranstaltete die EuroSportsTurf GmbH in der österreichischen Hauptstadt Wien das siebte International Groundsman Meeting. An drei Veranstaltungstagen standen Vorträge von hochkarätigen Infrastruktur-Experten und Clubvertretern sowie der aktive Wissensaustausch, das Netzwerken und Diskussionsrunden auf dem Seminar-Programm. Nachdem am ersten Abend eine Sodenfarm nahe Wien besichtigt worden war, folgten an den beiden weiteren Veranstaltungstagen fachkundige Besichtigungen der Stadien des FK Austria Wien sowie des Lokalrivalen SK Rapid.

„Wien allein ist absolut sehenswert und lockt als lebenswerteste Großstadt der Welt“, begründet Dominic Fenkl vom Veranstalter EST die Auswahl der Stadt. Zuvor hatte das Event unter anderem bereits in Madrid oder Mönchengladbach stattgefunden. Die Wahl fiel dieses Mal gewiss nicht zufällig auf Wien. „Rapid und Austria Wien sind zwei Clubs, die in Europa einen großen Namen haben und auf viele Erfolge zurückblicken können“, so Fenkl. Beide Clubs haben zudem in jüngster Vergangenheit ihre neu errichteten Stadien bezogen. Rapid spielt seit 2016 im neuen Allianz Stadion, das rund 28.300 Fans Platz bietet. Die Austria eröffnete ihre 17.500 Zuschauer fassende Generali Arena im Juli 2018 mit einem Testspiel gegen Borussia Dortmund auf dem neu gebauten Hybridrasen von EuroSportsTurf. „Das gibt einen tollen Einblick in die unterschiedlichen Konzepte und Ideen der Clubs.“ So gab Benedikt Pultar, Projektmanager FK Austria Wien, in seinem „Wohnzimmer“ wertvolle Einblicke in das Stadion-Projekt des österreichischen Erstligisten. „Aber auch die weiteren Programmpunkte, wie unter anderem die Besichtigung der  neuesten faserverstärkten Rollrasen  von Richter Rasen, eine Stadtführung oder auch die Abendveranstaltungen bilden den Rahmen des Events. In Summe ist es die Vielfalt und Abwechslung, die den Rasenexperten spannende drei Tage ermöglicht hat“, sagt Fenkl.

Er weiß um die Wichtigkeit der Veranstaltung für die Rasen- und Infrastruktur-Branche: „Die Bundesliga Österreich hat diese Veranstaltung für alle Greenkeeper der 1. und 2. Liga als Pflichtveranstaltung für die Lizenzierung deklariert. Von der deutschen Bundesliga waren fast alle namhaften Clubs anwesend. Das spiegelt die Bedeutung und Attraktivität der Veranstaltung wider. Dank der hochkarätigen Redner und den absolut brisanten Themen bin ich überzeugt, dass jeder Teilnehmer sein Wissen und Netzwerk erweitern konnte.“ Eines jener brisanten Themen, denen ein Vortrag von Sabine Braitmaier/ProSementis GmbH gewidmet wurde, war der sogenannte Gray Leaf Spot. Dabei handelt es sich um eine neu aufkeimende Rasenkrankheit, die im letzten Jahr vielen Greenkeepern die Arbeit erschwert hat. Passend dazu folgte im Anschluss Prof. Martin Bocksch mit einem Vortrag über aktuelle und zukünftige Möglichkeiten des chemischen Pflanzenschutzes in D-A-CH. Darüber hinaus präsentierte beispielsweise Eva Rojo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid wie auf höchstem Niveau das Platzmanagement auch mit Hilfe von Software Lösungen professionell gemeistert wird. Einen besonderen Beitrag leistete zudem Helgi Kolvidsson, ehemaliger isländischer Fußballspieler und aktueller Chef-Trainer der Nationalmannschaft von Lichtenstein, der mit seinem Vortrag in der Generali-Arena einen Transfer zwischen den Akteuren herstellte und diverse Video-Sequenzen der isländischen Nationalmannschaft präsentierte. „Das gesamte Event war klasse, aber da war schon auch Gänsehaut dabei“, blickt Fenkl zurück.

„Das 7. International Groundsman Meeting in Wien war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Mit über 80 Teilnehmern aus Greenkeeping und Infrastruktur des Profi-Fußballs hat die Veranstaltung einen neuen Rekord aufgestellt. Wir freuen uns über die Entwicklung, mit dieser Plattform über die Jahre eine feste Institution im Kalender der Branche zu sein. Und freuen uns bereits auf das 8. International Groundsman Meeting.“

Write a Comment

view all comments

Only registered users can comment.